Unser Betrieb

Hühner

Alles über unsere Ladies - zweifellos die Hauptpersonen auf unserem Hof - erfahren Sie hier.


Schweine

Auf unserem Betrieb halten wir auch Mastschweine. Wir kaufen Ferkel von einem anderen Betrieb und ziehen sie dann auf bis zur Schlachtreife. Das Getreide von unseren Feldern bekommen unsere Schweine im Futter. Im Hofladen können Sie auch Wurst von unseren Schweinen kaufen. Überzeugen Sie sich vom guten Geschmack.


Biogasanlage

Im Jahr 2005 haben wir uns für den Bau einer Biogasanlage entschlossen. Nach und nach erweiterten wir diese. Heute produzieren wir 500 kW Strom in einer Stunde. Mit dem Strom, den wir in einer Stunde produzieren, könnte man ca. 1850 Waschmaschinen laufen lassen. „Gefüttert“ wird unsere Biogasanlage mit Gülle, Mais, Roggen, Triticale und Gras. Mit der Abwärme der Motoren heizen wir unser Wohnhaus und die Stallungen. Außerdem nutzen wir die Abwärme für eine Gärrestrocknung. Die vergorene Gülle kommt über eine Leitung vom Endlager zum Vorratsbehälter der Trocknung. Hier laufen Förderbänder, auf denen die vergorene Gülle getrocknet wird. Die Temperatur im Trockner beträgt 75 °C. Es entsteht ein hochwertiger Dünger, der auf unsere Felder ausgebracht wird. Ein Vorteil der Trocknung ist, dass wir weniger Lagerplatz für Gülle brauchen.


Ackerbau

Wir bauen auf einer Fläche von ca. 180ha Weizen, Triticale, Mais und Roggen an. Außerdem bewirtschaften wir noch 40ha Grünland. Triticale, Roggen, Mais und Gras kommen in das Silo und werden an unsere Biogasanlage „verfüttert“. Den Weizen bekommen unsere Schweine.